Diktiersoftware

Was wir in unseren Tests festgestellt haben: nur einige wenige der Testkandidaten wie zum Beispiel das Olympus Diktiergerät DS-2500 All inkl. Set bringen die Diktiersoftware für den heimischen PC gleich von Haus aus mit. Bei den restlichen 95% Diktiergeräten dagegen solltest du dir Überlegungen machen, ob es sich für dich lohnt, auf professionelle Software zu setzen, die gerade Vieldiktierer entscheidend unterstützt.

Natürlich gilt es an dieser Stelle Aufwand und Nutzen abzuwägen – um dich dabei effektiv zu unterstützen stellen wir dir im Folgenden bewährte Diktiersoftware-Lösungen vor und zeigen welche Arbeitsschritte und welchen Aufwand sie dir abnehmen.

Nuance Dragon NaturallySpeaking

Nuance Dragon Naturally Speaking ist einer der wenigen allumfassenden Lösungen für professionelle Spracherkennungen. Die Software wird vom amerikanischen Hersteller Nuance (weiter-)entwickelt und vertrieben und zählt aktuell die Version 13.

Info: Für Juristen und Ärzte gibt es neben der Home- und Professional Variante entsprechend spezielle Versionen “Legal” und “Medical”.

Das Paket erreicht uns gut verpackt. Neben der Software auf DVD-Rom befinded sich auch noch ein Headset und eine Kurzanleitung in der Box. Zusätzlich liegt dem Set noch ein multimedia-Klinkenadater bei. Somit fühlten wir uns ausreichend versorgt um sogleich loszulegen. An Systemanforderungen verlangt die Softwarelösung nichts Großes: 2GB bzw. 4GB (je nach 32-Bit oder 64-Bit-Variante) – Unterstützt wird je nach Version Windows 7 oder höher bzw. Mac. Einzig der Prozessor sollte potent sein um die Performance auch bei längeren Übersetzungen zu halten.

Bedienung: viel Funktionen clever verpackt

Nuance Dragon Naturally Speaking war schon immer einer intuitiven Nutzerführung bedacht, hatte aber mit seiner Funktionsflut zu kämpfen: Einsteiger könnten sich ob der kompakten und mit Icons überfrachteten Menüs öfter mal bei einen Blick ins Handbuch ertappen. Das lässt sich zu Beginn wohl kaum vermeiden. Mit der aktuellsten Version werden dafür andere Schritte etwas komfortabler. Menüs werden zB. bei Nichtbenutzung dynamisch ausgeblendet und geben so wichtigen Platz auf dem Monitor frei. Zudem listet das Programm alle verfügbaren Mikrofone (auch die internen bei Laptops) auf und gibt gleichzeitig an, welche über genügend Audioqualität verfügen.

Leider haben wir im Test festgestellt, dass Nuance Dragon NaturallySpeaking bei Laptop-internen-Mikrofonen zu optimistisch in der Bewertung ist. Die Audioqualität ist über diesen Kanal meist nicht zufriedenstellend – hier solltest du lieber zum Headset greifen.

Super Spracherkennung nach etwas Einarbeitung

Das wichtigste ist und bleibt natürlich freilich die Spracherkenunng. Wir haben bereits bei Version 12.5 und den Vorgängern kaum Probleme gehabt – sofern man sich genügend zeit lässt um das Programm erst einmal grundlegend etwas anzulernen. Das obligatorische Übungsdiktat geht nun viel schneller von der Hand, bzw. dem Mund – und kann nun schon anhand weniger Sätze dein Sprachprofil erstellen und das Programm entsprechend einrichten. Nuance gibt bei der neuen Version nochmal eine Verbesserung der Genauigkeit an. Das können wir vorallem in Fällen bestätigen, bei denen wir verschiedene ähnlich klingende Worte diktieren. Die Trefferwahrscheinlichkeit ist nochmal um ein vielfaches höher und in unseren Augen richtig gut.
Auch Slangs, Ungenauigkeiten in der Aussprache und kleine Sprachfehler werden tolerant erkannt. Insgesamt sind wir von der Erkennungsrate der Software absolut begeistert. Mit Smart Format haben wir im Test zusätzlich dem Programm gewünschte Schreibweisen beigebracht. So zum Beispiel übersetzt Nuance Dragon NaturallySpeaking “Kilometer” zuverlässig in ein geschriebenes “km”.

Das Zusammenspiel mit deinem Diktiergerät

Alle, die viel unterwegs sind, können Dragon mit einem digitalen Diktiergerät verwenden, um unterwegs Ideen festzuhalten und zügig Berichte zu erstellen. Dragon setzt aufgezeichnete Audiodateien eines einzelnen Sprechers automatisch in Text um. Doch wie gut arbeitet Nuance Dragon NaturallySpeaking mit deinem Diktiergerät zusammen? Ausschlaggebend hierfür ist das Audioformat. Die Diktiersoftware kann die Formate .wav, .wma, .dss, .ds2 und .mp3 problemlos einlesen und weiterverarbeiten und ist somit zu fast allen Diktiergräten unserer Testreihe kompatibel. Die Mac-Variante Dragon Dictate unterstützt die Formate .wav, .m4a, .m4v, .mp4, .aif und .aiff. Wenn deine Sprachaufzeichnung in einem dieser Formate vorliegt, sollte es keine Probleme beim Öffnen, verschriftlichen und weiterverarbeiten geben.

Ein netter Nebeneffekt ist auch, dass du mit Nuance Dragon NaturallySpeaking komfortabel deinen PC und verschiedene grundlegende Befehle per Sprache steuern kannst.

Welche Version darf es sein?

Abschließend stellt sich natürlich noch die Frage nach den Versionen. Heimanwender und Büros unterscheiden zwischen der Home- und der Professional Variante. Wobei Letztere die bessere Sprachbefehlkontrolle, ein effektiveres Zusammenspiel mit den Microsoft-Office Programmen, Diktat in Englisch oder Deutsch sowie das Erstellen eigener Sprachbefehle zum Einfügen häufig verwendeter Ausdrücke beherrscht.

Entsprechende Angebote von Amazon findest du im Folgenden:

Nuance Dragon NaturallySpeaking 13.0 Home

Preis: EUR 76,99

4.0 von 5 Sternen (131 Bewertungen)

10 gebraucht & neu ab EUR 76,99

Nuance Dragon NaturallySpeaking 13.0 Premium

Preis: EUR 199,00

3.7 von 5 Sternen (154 Bewertungen)

2 gebraucht & neu ab EUR 199,00